Direkt aus Berlin

Wochennachrichten aus Politik und Wirtschaft | Ausgabe 9 | 5. Mai 2022

Termine

EU-Kommissar Reynders auf "Wholesale Day"

Mit dem europäischen Dachverband EuroCommerce organisiert der BGA in diesem Jahr erneut einen europäischen Großhandelstag "Wholesale Day". Die Veranstaltung findet am 15. Juniin Brüssel statt und dreht sich in diesem Jahr rund um das Thema Due Diligence & das europäische Lieferkettengesetz.  Keynote-Redner ist der Kommissar für Justiz und Rechtsstaatlichkeit in der Europäischen Kommission, Didier Reynders.

Zu den Folgen eines Lieferkettengesetzes für KMUs wird gemeinsam mit einem/einer Abgeordneten des Europäischen Parlaments diskutiert werden. Darüber hinaus wird die Bedeutung internationaler Lieferketten und die Realität eines Lieferkettengesetzes näher beleuchtet.

Eröffnet wird die Veranstaltung von BGA-Präsident Dr. Dirk Jandura, gemeinsam mit dem Präsidenten von EuroCommerce, Juan Manuel Morales. Auf den Panels dabei Vize-Präsidenten und Vorsitzenden des Europaausschusses, Till Blässinger, sowie Ivonne Bollow, Global Director Corporate Public Policy bei der METRO.

Ein vorläufiges Programm sowie den zeitlichen Ablauf gibt es hier.

IPD Virtual b2b Meeting "Herbs & Spices"

Das IPD präsentiert ausgewählte Lieferanten von Kräutern und Gewürzen aus Ägypten, Äthiopien, Ecuador, Usbekistan und auch aus der Ukraine in Online-Meetings vom 09.05. – 20.05.2022.

Das IPD bietet Importeuren und Importeurinnen von getrockneten Kräutern und Gewürzen die Möglichkeit, sich online mit einer exklusiven Auswahl von zuverlässigen Exporteuren zu vernetzen.

Dazu präsentiert das IPD im Rahmen von individuellen b2b Meetings geprüfte Produzenten aus Ägypten, Äthiopien, Ecuador, Usbekistan und auch der Ukraine. Die Lieferanten bieten ein vielfältiges und vor allem hochwertiges Sortiment an Kräutern und Gewürzen, wie zum Beispiel:

-              Brennnesselkraut, Calendula, Thymian, Basilikum, Koriander, Rosmarin, Johanniskraut,
               Holunder-, Malven- und Lindenblüten, Isländisches Moos, Sonnenhut, Fingerkraut, Arnica und Echinacea
-              Chilischoten, Kurkuma, Kardamom, Kreuzkümmel und schwarzer Pfeffer und viele andere 

In der aktuellen Situation unterstützt das IPD, gefördert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit, verstärkt Unternehmen aus seinem Partnerland Ukraine, die weiterhin produzieren und bereit für den Export sind. Sie wollen ihre Produkte, die nicht in der Ukraine benötigt und nachgefragt werden, verkaufen. Sie brauchen jetzt zuverlässige Partner, die ihre Waren abnehmen. Deshalb übernimmt das IPD das Matchmaking, damit beide Seiten von dieser Handelsbeziehung profitieren.

Das detaillierte Produktangebot sowie Informationen zu den Unternehmen finden sich in einer übersichtlichen Lieferanten-Broschüre im PDF Format. Download hier.
Alle Unternehmen wurden vom IPD sorgfältig geprüft. Dabei werden Kriterien wie Produktqualität, Exportfähigkeit und -kapazität sowie die Erfüllung internationaler Standards und Zertifizierungen berücksichtigt.

Anmeldung ab sofort hier.
Kontakt:  María Paula Gómez , IPD Expert Sourcing + Markets, Phone: +49 (0) 30 590 099 567, E-Mail: gomez@remove-this.importpromotiondesk.de
 

Online-Konferenz: Transatlantic Business Initiative (TBI)

Im Vorfeld des zweiten Treffens des EU-US Trade and Technology Councils (TTC), das am 15. und 16. Mai 2022 in Frankreich stattfinden wird, werden in vier Diskussionsrunden mit hochrangigen Vertretern der EU-Kommission, der US-Regierung und der Transatlantic Business Initiative (TBI) die von den TBI-Lenkungsausschüssen im Februar 2022 veröffentlichten Empfehlungen und Positionen vertieft.

Diese findet statt am:
12. Mai 2022 von 14.00 - 16.00 Uhr, digital

Die Online-Konferenz umfasst vier kurze Panels mit den Schwerpunkten:
•             Handels- und Investitionspolitik,
•             Daten und digitale Wirtschaft,
•             Energie- und Klimapolitik sowie
•             Wirtschaft und Finanzen.

Diskutiert wird, was für Möglichkeiten der Trade and Technology Council zur Vertiefung der transatlantischen Partnerschaft bietet. Der Krieg in der Ukraine und seine möglichen Auswirkungen auf die transatlantischen Beziehungen und die Arbeit im TTC werden ebenfalls berücksichtigt werden.

Die Online-Teilnahme ist für alle Interessierten uneingeschränkt möglich und kann ggf. an Ihre Mitgliedsunternehmen weitergeleitet werden. Anmelden können Sie sich digital.

Die Einwahldaten entnehmen Sie bitte Ihrer Anmeldebestätigung.

Webinar: Neue Pflichten aus dem Verpackungsgesetz

In Kooperation mit der ZSVR findet am 19. Mai 2022 von 10:00 bis 11:30 Uhr das Webinar „Neue Pflichten aus dem Verpackungsgesetz“ statt. Referentin wird Dr. Bettina Sunderdiek, Leiterin Kommunikation und Presse der Zentralen Stelle, sein.

Die Änderung des Verpackungsgesetzes im letzten Jahr bedeutet u.a. eine Registrierungspflicht von Inverkehrbringern von Transport- und Umverpackungen bzw. aller mit Ware befüllter Verpackungen bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister (ZSVR) ab dem 1. Juli. Bereits zum Jahresbeginn sind gewisse Nachweispflichten in Kraft, seit dem letzten Sommer schon die Informationspflichten über Rücknahmemöglichkeiten.

Anmelden können Sie sich bei Daniela Kötter unter: daniela.koetter@remove-this.bga.de.