Netzwerk

Neue Märkte erschließen, zuverlässige Geschäftspartner finden

Das Sourcing für Importeure und das Erschließen neuer Ziele für Reiseveranstalter ist ein erheblicher Zeit- und Kostenfaktor. Dabei unterstützt das Import Promotion Desk – die Initiative zur Importförderung in Deutschland.

IMPORT PROMOTION DESK

Das IPD vermittelt deutschen und europäischen Importeuren und Reiseveranstlern den Kontakt zu geprüften und zuverlässigen Geschäftspartnern. Dazu identifiziert das IPD kontinuierlich in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern geeignete Exporteure und Reiseanbieter. Ziel ist es, die Partnerländer in den internationalen Handel zu integrieren und damit einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in diesen Ländern zu leisten.

Kostenfreie Leistungen für deutsche und europäische Unternehmen

  • Umfassende Unterstützung beim Erschließen neuer Märkte und Destinationen –
    neutral, qualitätsbewusst und kostenfrei
  • Direkte Kontaktvermittlung zu geprüften Produzenten und zuverlässigen Reiseveranstaltern in 14 IPD-Partnerländern
  • Kontinuierliche Suche nach neuen Geschäftspartnern und Produkten

 

Alle Unternehmen werden von den IPD-Experten besucht und sorgfältig geprüft. Dabei berücksichtigt das IPD Faktoren wie Produktqualität, Exportfähigkeit, Exportkapazität sowie die Erfüllung internationaler Standards und Zertifizierungen.
Das IPD legt Wert auf kurze und damit transparente Lieferketten ohne Zwischenhändler, um so den Sorgfaltspflichten des Lieferkettengesetzes (LkSG) zu genügen.

Den direkten Kontakt zu den sorgfältig evaluierten Unternehmen vermittelt das IPD im Rahmen von Fachmessen in Europa oder virtuellen B2B-Events. Oder das IPD organisiert Beschaffungsreisen oder FAM-Trips in die Partnerländer, damit sich Einkäufer und Touristiker direkt vor Ort über Qualität und Bedingungen informieren können. 

Starke Partner

Das IPD wurde 2012 von der weltweit tätigen Entwicklungsorganisation sequa gGmbH und dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA) initiiert und wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

Aktuell ist das IPD in 14 Partnerländern tätig:

Ägypten, Äthiopien, Côte d’Ivoire, Ecuador, Ghana, Indonesien, Kolumbien, Marokko, Nepal, Peru, Sri Lanka, Tunesien, Ukraine und Usbekistan. 

Das IPD fokussiert sich dabei auf bestimmte Produktgruppen

  • Frisches Obst und Gemüse
  • Natürliche Zutaten für Lebensmittel, Pharmazie und Kosmetik
  • Nachhaltige Holzprodukte
  • Schnittblumen
  • Nachhaltiger Tourismus
     

Mehr Informationen unter: www.importpromotiondesk.de.

Ansprechpartnerin

Dr. Julia Bellinghausen
Leiterin
Import Promotion Desk
Telefon: 0228 965 05 890
E-Mail: bellinghausen(at)importpromotiondesk.de