27.07.2023

BGA startet in Kürze die BGA-Konjunkturumfrage

„Befindet sich die deutsche Wirtschaft in einer tiefen Rezession?“ ist aktuell die Frage, mit der sich Politik, Wirtschaft und Forschung befassen. Auch für den BGA ist die wirtschaftliche Lage und die weitere Perspektive von besonderer Relevanz, da der Groß- und Außenhandel als Indikator für die weitere wirtschaftliche Entwicklung angesehen werden kann. Nach den bisherigen Daten hat der Großhandel die multiplen Herausforderungen vergleichsweise robust gemeistert. Allerdings deuten die aktuellen Daten auf eine konjunkturelle Eintrübung hin und es stellt sich aus Sicht des BGA zudem strukturell die Frage, ob Deglobalisierung, Dekarbonisierung, Digitalisierung und Demografie neue Chancen oder mehr Risiken für die Unternehmen bringen und die steigenden Kostenbelastungen sowie Bürokratie die Wirtschaftsdynamik erlahmen lassen. Für den Standort Deutschland können sich aus den sich ändernden Rahmenbedingungen Handlungsanforderungen ergeben, die der BGA in seinen Einsatz für die Unternehmen des Groß- und Außenhandels zur Gestaltung investitionsfördernder wirtschaftlicher Rahmenbedingungen aufnehmen will. Der BGA bittet daher seine Mitgliedsverbände und damit verbunden auch die Unternehmen der Wirtschaftsstufe, die Online-Umfrage aktiv zu unterstützen, um repräsentative Ergebnisse und eine fundierte Analyse vorlegen zu können. Eine Teilnahme wird im Zeitraum vom 7. bis 25. August 2023 möglich sein und dauert nur wenige Minuten. Über die Ergebnisse wird in der nächsten Ausgabe von Trends und Analysen Großhandel 2/2023 informiert.
 

Ansprechpartner:

Michael Alber
Geschäftsführer Volkswirtschaft und Finanzen
Am Weidendamm 1 a, 10117 Berlin
030 59 00 99 571
michael.alber@bga.de